Telefon: 08861 / 214191 | Fax: 08861 / 214891 | eMail: vhs(at)schongau(dot)de

  Ihr Kurskorb ist leer

Volkshochschule Schongau

GesellschaftKulturGesundheitSprachenBeruf & ArbeitSpezial

Herzlich Willkommen bei der VHS Schongau

Sch√∂n, dass Sie die Homepage unserer VHS besuchen. Wir w√ľnschen Ihnen viel Spa√ü beim Durchschauen und freuen uns auf Ihr Interesse an den Kursen und Vortr√§gen. Bei Fragen k√∂nnen Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Ursula Diesch, Leiterin der Volkshochschule
Undine Ammann
Roswitha Eimer

Unsere √Ėffnungszeiten und Adresse

Gerne beraten wir Sie pers√∂nlich in unserer Gesch√§ftsstelle M√ľnzstra√üe 1-3 in Schongau

von Montag bis Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr

am Donnerstag Nachmittag von 14.00 bis 18.00 Uhr

oder telefonisch unter Tel. 08861 214-191.

Au√üerhalb der √Ėffnungszeiten k√∂nnen Sie uns per E-Mail unter vhs(at)schongau(dot)de oder Fax 08861 214-891 erreichen.

Das Programmheft f√ľr Fr√ľhjahr 2018

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

das Fr√ľhjahrssemester 2018 hat wieder jede Menge Neues zu bieten. Sprachkurse f√ľr die berufliche Weiterentwicklung und f√ľr den geplanten Urlaub, Bewegungskurse wie Yoga, Pilates und Zumba, Exkursionen und Vortr√§ge geh√∂ren zu den beliebten Angeboten.

Wir freuen uns besonders, dass wir Ihnen den Bestsellerautor Oliver P√∂tzsch mit seinem nunmehr 7. Band der Henkerstocher-Saga pr√§sentieren d√ľrfen. Briefe aus der Vergangenheit haben Dr. Wolfgang Fischer veranlasst, seiner Familiengeschichte nachzugehen. In einer Lesung l√§sst uns der Autor daran teilhaben.

Am 26. April ist der Berliner Autor und Journalist Klaus Rost zu Gast in Schongau. Er stellt im Ballenhaus sein Buch mit dem Titel "Schongau" vor.

Schön, wenn Sie auch dabei sind.

 

Ihr Team von der Volkshochschule

Lesung mit Klaus Rost und seinem Roman "Schongau"

Am Donnerstag, 26. April um 19.30 Uhr ist der Autor Klaus Rost zu Gast im Ballenhaus Schongau, um sein Buch vorzustellen.

Im Roman von Klaus Rost spielt Schongau eine tragende Rolle. Sein Protagonist ‚ÄěKarl‚Äú hat hier seine Kindheit verbracht und ist an eine Stelle zur√ľckgekehrt, an der einmal am Sonnengraben vor der Stadtmauer das Haus seines Gro√üvaters stand. Heute ist da nur noch ein Spielplatz zu sehen. Er setzt sich auf eine Bank und l√§sst Erinnerungen aufleben, die er bis zu diesem Tag zum Teil m√ľhsam verdr√§ngt hat. Pl√∂tzlich steht alles wieder vor ihm: die sch√∂nen und die schmerzlichen Erlebnisse, ganz Schongau mit Lech und Sonnenbr√§u als Abenteuerspielplatz, der viel zu fr√ľhe Tod der Eltern und Geschwister, die Ausrei√üversuche, die ihn bis nach Babylon f√ľhrten, die ersten Schritte in die Arbeitswelt. In seiner Erinnerungsarbeit lebt neben dem Schongau seiner Kindheit im bayerischen Pfaffenwinkel und Figuren der Zeitgeschichte wie Franz Josef Strau√ü auch ein St√ľck der alten Bundesrepublik wieder auf.
Der Autor lebt seit Anfang der neunziger Jahre in Berlin und Brandenburg und hat dort als Journalist und Chefredakteur der ‚ÄěM√§rkischen Allgemeinen‚Äú die Wiedervereinigung und die Wendewirren zwischen Ost und West hautnah miterlebt.
In einem Kurzinterview, das der Chefredakteur der Schongauer Nachrichten Boris Forstner mit Klaus Rost f√ľhrt, erfahren die Besucher der Lesung Interessantes √ľber das Buch. Der Regisseur, Dramaturg und Autor Alexander Suckel begleitet den Abend mit Musik und Gespr√§ch. Bei einem Glas Sekt kann man sich nach der Lesung mit dem Autor unterhalten.

 

Die Geb√ľhr betr√§gt 10,00 EUR. Anmeldungen nimmt die Volkshochschule gerne entgegen.

Das aktuelle Porgramm      << Februar 2018 >>
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728    

Legende:

Legende

Freie PlätzeFreie Plätze
Einige Plätze freiEinige Plätze frei
ausgebucht, Warteliste möglichausgebucht, Warteliste möglich
Kurs läuft bereits. Bitte rufen Sie uns an.Kurs läuft bereits. Bitte rufen Sie uns an.

Unser Programmheft

Das Programm könnnen Sie hier ansehen.